Startseite

Herzlich willkommen!

Ich freue mich, daß Sie die Homepage unseres Hauses in Graz aufgerufen haben und grüße Sie herzlich. Nun lade ich Sie freundlich ein, sich in unserem Zentrum benediktinischer Spiritualität umzusehen, die geprägt ist vom traditionellen »Bete und arbeite«. Dieses Haus ist von unserem Benediktinerstift Admont begründet worden, um eine Stätte der Begegnung unserer Gemeinschaft in der Landeshauptstadt zu ermöglichen.
Auf diese Begegnung freuen sich

Mag.theol. Abt Gerhard Hafner O.S.B.
und die Benediktiner von Admont


Heilige(r) des Tages

  • Der Gedenktag SPOSALIZIO - MARIÄ VERLOBUNG,
  • Das Andenken des seligen HEINRICH SEUSE aus dem Dominikanerorden, + 1366.
  • In Alexándrien der hl. Patriarch JOHANNES DER ALMOSENGEBER, + um 620.
  • In Toledo in Spanien der Heimgang des hl. Erzbischofs ILDEFONS, + 667.

Mehr


Ab sofort können Weine des Stift Admontschen Weinguts DVERI-PAX im Haus der Begegnung gekauft werden. Weitere Informationen sind hier zu finden…


Gebetsmeinung des heiligen Vaters für den Monat Jänner 2021:

In diesem neuen Jahr, das nun beginnt, schlägt der Heilige Vater eine neue Herausforderung vor: mehr Geschwisterlichkeit. „Lasst uns träumen als eine einzige Menschheit, als Wanderer desselben menschlichen Fleisches, als Kinder desselben Landes, das uns alle beherbergt, jedes mit dem Reichtum seines Glaubens oder seiner Überzeugungen, jedes mit eigener Stimme, alle Brüder und Schwestern“. Schließt Euch der Botschaft von Franziskus an, indem Ihr dieses Video teilt. “ Wir folgen Jesus und beten zu Gott. So vereinen wir uns als Brüder und Schwestern mit allen, die der eigenen Kultur, der eigenen Tradition, dem eigenen Glauben entsprechend beten. Wir sind Geschwister, die beten. Die Geschwisterlichkeit führt uns dazu, uns dem Vater aller zu öffnen und im anderen einen Bruder, eine Schwester zu sehen, um das Leben zu teilen oder uns gegenseitig zu unterstützen, um zu lieben, um einander kennenzulernen. Die Kirche schätzt das Handeln Gottes in anderen Religionen, ohne zu vergessen, dass für uns Christen die Quelle der Menschenwürde und der Geschwisterlichkeit das Evangelium Jesu Christi ist. Wir Gläubigen müssen zu unseren Quellen zurückkehren und uns auf das Wesentliche konzentrieren. Das Wesentliche unseres Glaubens ist die Anbetung Gottes und die Nächstenliebe. Lasst uns beten, dass der Herr uns die Gnade schenken möge, mit den Brüdern und Schwestern anderer Religionen in tiefer Geschwisterlichkeit zu leben, ohne Streit, indem wir füreinander beten und für alle offen sind“. (Papst Franziskus)

Aktuelles

Heiliger des Monats Jänner 2021: »Hl. Franz Xaver Maria Bianchi«

Der »Heilige des Monats Jänner« ist der heilige Franz Xaver Maria Bianchi. Seinen Gedenktag feiert die Kirche am 31. Jänner. Seine Reliquie befindet sich im Haus der Begegnung und kann in der Kapelle einen Monat lang verehrt werden.

Franz Xaver Bianchi, geboren am 2. Dezember 1743, studierte am Kolleg Santi Carlo e Filippo der Barnabiten in Arpino. Als er dem Orden beitreten wollte, sandte sein Vater ihn zum Jura-Studium nach Nola, dann an die Universität nach Neapel. Franz aber setzte seinen Willen durch und trat 1762 an der Kirche Santissima Annunziata in Zagarolo bei Rom dem Orden bei. Er wurde 1767 zum Priester geweiht und war dann als Lehrer und Professor am Kolleg in Arpino und am Kolleg an der Kirche Santa Maria a Montesanto in Neapel tätig. 1773 wurde er Oberer dieses Kollegs in Neapel und 1778 Mitglied der Königlichen Akademie der Wissenschaften. Als „Apostel von Neapel“ kümmerte er sich um Arme und Kranke, hatte prophetische Gaben und die Gabe, Wunder zu wirken. 1777 lernte er Maria Franziska von den fünf Wunden Christi Gallo kennen, deren Berater und Beichtvater er wurde.

Mehr
Seliger des Monats Dezember 2020: »Sel. János Brenner«

Der »Selige des Monats Dezember« ist der selige János Brenner. Seinen Gedenktag feiert die Kirche am 15. Dezember. Seine Reliquie befindet sich im Haus der Begegnung und kann in der Kapelle einen Monat lang verehrt werden.

János Brenner wurde am 17. Dezember 1931 in Szombathely (dt. Steinamanger) in Westungarn geboren. Er war der zweite von drei Söhnen, die alle Priester wurden. Er begann die Grundschule an der Schule des Bistums Szombathely und setzte sie 1941 in Pécs fort. Dort ging er dann auf das Gymnasium der Zisterzienser und wechselte 1946 auf das Gymnasium der Prämonstratener in Szombathely. Nach der Zwangsauflösung der Ordensschulen ging er als Oblate zu den Zisterziensern nach Zirc, machte sein Abitur und trat dort als Novize mit dem Namen Anastasius (ungarisch Anasztáz) ein.

Nach der Auflösung der Klöster in Ungarn wenige Wochen später besuchte er – während des (Untergrund-)Noviziats – ein Jahr als freier Student die theologische Fakultät in Budapest, legte 1951 die einfache Profess ab und setzte das Theologiestudium am Priesterseminar in Szombathely fort. Als auch dieses Seminar 1952 aufgelöst wurde, ging er nach Györ, um das Studium zu beenden.

Mehr
Silbernes Professjubiläum von Abt Gerhard

Unser hochwürdigster Herr Prälat Abt Mag. Gerhard Hafner O.S.B. feiert heute, am 30 November, sein Silbernes Professjubiläum. Wir gratulieren ihm dazu herzlichst und wünschen ihm viel Gesundheit, Kraft und Gottes gnadenreichen Segen!

Die Fotos stammen von der gestrigen Vesper, in der Abt Gerhard seine Profess erneuert hat.

Mehr

Alle Beiträge anzeigen

Newsletter

Erhalten Sie Informationen über Veranstaltungen, Gottesdiensten und anderen Neuigkeiten aus unserem Haus:

Instagram, Twitter & Co

@hdbgraz

- January 12, 2021

Der »Heilige des Monats Jänner« ist der heilige Franz Xaver Maria Bianchi. Seinen Gedenktag feiert die Kirche am 31. Jänner. Mehr dazu auf unserer Homepage... https://t.co/ogJespQvw2 https://t.co/OzJKcL0BP6
h J R
@hdbgraz

- December 1, 2020

Der »Selige des Monats Dezember« ist der selige János Brenner. Seinen Gedenktag feiert die Kirche am 15. Dezember. Seine Reliquie befindet sich im Haus der Begegnung und kann in der Kapelle einen Monat lang verehrt werden. Mehr dazu auf unserer Homepage... https://t.co/DBd9BMnnDt https://t.co/NuKzQEGAcw
h J R
@hdbgraz

- November 2, 2020

Der »Selige des Monats November« ist der sel. Giacomo Alberione. Seinen Gedenktag feiert die Kirche am 26. November. Seine Reliquie befindet sich im Haus der Begegnung und kann in der Kapelle einen Monat lang verehrt werden. Mehr dazu auf unserer Homepage! https://t.co/g7T6COhaEr https://t.co/YI9vFS8GnK
h J R
@hdbgraz

- October 1, 2020

Die »Heilige des Monats Oktober« ist die heilige Sr. Maria Faustyna vom allerheiligsten Sakrament Kowalska. Ihren Gedenktag feiert die Kirche am 5. Oktober. Mehr dazu auf unserer Homepage... https://t.co/v7DJKbcQMN https://t.co/QqvugiC0TE
h J R
@hdbgraz

- September 1, 2020

Der »Heilige des Monats September« ist der heilige Sigmund Felix Feliński. Seinen Gedenktag feiert die Kirche am 17. September. Mehr dazu auf unserer Homepage... https://t.co/hwlHH4jOcS https://t.co/5mmDJ9gyk2
h J R

Kontakt

Adresse

Begegnungszentrum Benediktinerstift Admont
Verein zur Förderung der studierenden Jugend
Johann-Fux-Gasse 16
A-8010 Graz

Telefon: +43-316-325431-0
Fax: +43-316-325431-50
E-Mail: office@hausderbegegnung.or.at

Mag. Pater Egon Homann O.S.B.

Mag. Pater Egon Homann O.S.B.

Rektor

Adresse:
Johann-Fux-Gasse 16
A-8010 Graz

Email: p.egon@hausderbegegnung.or.at
Telephon: +43-664-3428705

Paul Leitner

Pastoraler Mitarbeiter

Adresse:
Johann-Fux-Gasse 16
A-8010 Graz

Email: paul@hausderbegegnung.or.at
Telephon: +43-316-325431-10

Finn

Maskottchen des HdBs

Adresse:
Johann-Fux-Gasse 16
A-8010 Graz

Telephon: +43-316-325431-0
E-Mail: finn@hausderbegegnung.or.at

Gottesdienste

Hinweis: Über diesen Link können Sie die Veranstaltungstermine zum Importieren in Ihren Kalender als ICS-Datei herunterladen. Ebenso besteht die Möglichkeit, die URL https://hausderbegegnung.or.at/events.php in Ihrem Kalender einzufügen. Dadurch wird eine automatische Aktualisierung der Veranstaltungstermine ermöglicht.

Nachfolgend alle Gottesdienste des aktuellen Monats:

24.01.2021 Dritter Sonntag im Jahreskreis
Aufgrund der aktuellen Lage finden bis auf weiteres finden keine Gottesdienste statt!
31.01.2021 Vierter Sonntag im Jahreskreis
Aufgrund der aktuellen Lage finden bis auf weiteres finden keine Gottesdienste statt!

Gottesdienste im nächsten Monat