Startseite

Herzlich willkommen!

Ich freue mich, daß Sie die Homepage unseres Hauses in Graz aufgerufen haben und grüße Sie herzlich. Nun lade ich Sie freundlich ein, sich in unserem Zentrum benediktinischer Spiritualität umzusehen, die geprägt ist vom traditionellen »Bete und arbeite«. Dieses Haus ist von unserem Benediktinerstift Admont begründet worden, um eine Stätte der Begegnung unserer Gemeinschaft in der Landeshauptstadt zu ermöglichen.
Auf diese Begegnung freuen sich

Mag.theol. Abt Gerhard Hafner O.S.B.
und die Benediktiner von Admont


Papst Franziskus hat den Monat Oktober 2019 zum »Außerordentlichen Monat der Weltmission« ausgerufen. Er steht unter dem Motto »Getauft und gesandt: die Kirche Christi missionarisch in der Welt«. Mehr…


Heilige(r) des Tages

  • Das Fest der hl. THERESIA VON AVILA, + 1582.
  • Das Gedächtnis der hl. Äbtissin THEKLA, + um 790. 

Mehr


Ab sofort können Weine des Stift Admontschen Weingut DVERI-PAX im Haus der Begegnung gekauft werden. Weitere Informationen sind hier zu finden…


Gebetsmeinung des heiligen Vaters für den Monat Oktober 2019:

Papst Franziskus hat einen außerordentlichen Missionsmonat ausgerufen, um uns daran zu erinnern, dass wir in einem ständigen Missionszustand leben. Jeder getaufte Mensch ist eine Sendung. Eine Mission, die nicht darauf abzielt, zu proselytisieren, sondern christliche Erlösung anzubieten, indem sie die Freiheit eines jeden respektiert. »Heute braucht es einen neuen Impuls in der missionarischen Tätigkeit der Kirche, um sich der Herausforderung zu stellen, den gestorbenen und auferstandenen Jesus zu verkünden. Um die Peripherien zu erreichen, die menschlichen, kulturellen und religiösen Kontexte, denen das Evangelium noch fremd ist: das ist es, was wir missio ad gentes nennen. Und sich daran zu erinnern, dass das Herz der Mission der Kirche das Gebet ist. Wir wollen in diesem außerordentlichen Missionsmonat beten, dass der Heilige Geist einen neuen missionarischen Frühling für alle Getauften und von der Kirche Christi Gesandten bewirken möge.« (Papst Franziskus)

Aktuelles

Weltmissionssonntag im Außerordenlichen Monat der Weltmission

Kirche ist mehr als unsere Kirche im Ort. Kirche ist eine weltweite Gemeinschaft von Christen. Im Oktober 2019, dem Außerordentlichen Monat der Weltmission, und ganz besonders am Weltmissionssonntag feiern wir die weltweite Kirchengemeinschaft. Am Weltmissionssonntag feiern wir unseren Glauben mit der weltweiten Kirchengemeinschaft. Millionen Menschen sind an diesem Tag im Gebet miteinander verbunden. Der Weltmissionssonntag ist die älteste Kirchenkollekte der Welt und die größte Solidaritätsaktion unseres Planeten.

Herzlich laden wir am Sonntag, 20. Oktober 2019, um 18.30 Uhr zur Feier der heiligen Messe in die Benediktskapelle im Haus der Begegnung ein. Nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit FairTrade-Schokoladepralinen und Bio-Fruchtgummi käuflich zu erwerben und mit dieser Spende Jugendprojekte in Missionsländern zu unterstützen.

Mehr
Heiliger des Monats Oktober 2019: »Daniel Comboni«

Der »Heilige des Monats Oktober« ist der heilige Daniel Comboni. Seinen Gedenktag feiert die Kirche am
10. Oktober. Seine Reliquie befindet sich im Haus der Begegnung und kann in der Kapelle einen Monat lang verehrt werden.

Eines Abends sprang ein Junge über die Mauer auf das Gelände der Mission. „Wer bist Du?“, fragte Comboni den Jungen, der ganz außer Atem war. „Ich bin der Sklave eines Kamelhändlers,“ erwiderte dieser. „Und wer hat Dich geschickt?“, fragte Comboni weiter. „Gott hat mich geschickt“, war die unerwartete Antwort. Ganz betroffen von der Antwort gewährte Comboni dem Jungen Unterkunft und erteilte ihm Unterricht. Später empfing der Junge die Taufe und nahm den Namen seines Beschützers an. Daniel Sorur studierte später in Rom und wurde 1887 Priester.

»Daniel, geboren am 15. März 1831, wurde am kleinen Priesterseminar in Verona ausgebildet und 1854 zum Priester geweiht. Von 1857 bis 1859 wirkte er als Missionar im Sudan und Zentralafrika. 1867 gründete er in Verona das Missionsinstitut der Söhne des Heiligsten Herzen Jesu und eröffnete noch im selben Jahr die erste Niederlassung in Kairo. 1864 entwickelt er unter dem Titel Piano per la rigenerazione dell’Africa, Plan zur Widerherstellung (des Christentums) für Afrika ein Programm für die Missionsarbeit in Nordafrika; 1870 unterrichtete er beim 1. Vatikanischen Konzil Papst Pius IX. von seinen Plänen zur Missionierung Zentralafrikas. 1871 verfasste er eine Ordensregel, 1872 gründete er die Schwesterngemeinschaft Pie Madri della Nigrizia, Fromme Mütter für Afrika, und eine Zeitschrift für die Missionsarbeit in Afrika, die noch heute unter dem Titel Nigrizia erscheint. Auf Daniel Comboni geht die Wiederbelebung der fast schon aufgegebenen Missionsarbeit in Schwarzafrika zurück. 1872 wurde er zum Provikar für Zentralafrika ernannt. 1873 ging er selbst nach Khartoum / Al Khurtum, 1877 wurde er zum dortigen Bischof und zum Apostolischen Vikar für Zentralafrika ernannt. Er starb am 10. Oktober 1881 in Khartoum/Al Khurtum im Sudan. Die Söhne des Heiligsten Herzen Jesu wurden 1895 vom Papst bestätigt. Heute arbeiten über 4000 Ordensleute und Mitglieder des Säkularinstituts in 24 Ländern in Afrika und Mittelamerika. 1500 Comboni Missionsschwestern, wie die Pie Madri della Nigrizia genannt werden, leben und arbeiten in rund 30 verschiedenen Ländern in Europa, Asien, Afrika und Amerika. Daniele Comboni wurde 1996 seliggesprochen, die Heiligsprechung erfolgte am 5. Oktober 2003.«

Mehr
»Getauft und gesandt«: Außerordentlicher Monat der Weltmission Oktober 2019

»Papst Franziskus hat den Oktober 2019 als Außerordentlichen Monat der Weltmission ausgerufen. Zum Auftakt wird der Papst am Dienstagabend eine Vesper im Petersdom feiern. Unter dem Motto Getauft und gesandt: die Kirche Christi missionarisch in der Welt sind die Gläubigen aufgerufen, sich in den kommenden vier Wochen ihrer eigenen Mission besonders bewusst zu werden und, so der Papst, mit neuem Schwung die missionarische Umgestaltung des Lebens und der Seelsorge wiederaufzunehmen. In vielen Diözesen weltweit gibt es Initiativen und Veranstaltungen, bei denen Gebet, Zeugnisse von Gläubigen und das Nachdenken über den Missionsauftrag der Kirche im Mittelpunkt stehen.

Der 1. Oktober ist der Gedenktag der Heiligen Therese von Lisieux (1873-1897), die zusammen mit dem Jesuitenmissionar Franz Xaver (1506-1552) Patronin der Weltmission ist. Die Papst-Vesper im Petersdom an diesem Tag werden Zeugnisse von Missionaren begleiten, die Franziskus am Ende auch entsenden wird. Für den Missionsmonat gibt es ein speziell gestaltetes Logo in Form eines Missionarkreuzes, dessen traditionelle Farben an die fünf Kontinente erinnern.

Mehr

Alle Beiträge anzeigen

Newsletter

Erhalten Sie Informationen über Veranstaltungen, Gottesdiensten und anderen Neuigkeiten aus unserem Haus:


Instagram, Twitter & Co

@hdbgraz

- October 10, 2019

Weltmissionssonntag im Außerordenlichen Monat der Weltmission - https://t.co/mWpgZLSpEo https://t.co/kUMSRcpVx6
h J R
@hdbgraz

- October 10, 2019

Weltmissionssonntag im Außerordenlichen Monat der Weltmission - https://t.co/mWpgZLSpEo https://t.co/vT9vwkhTFz
h J R
@hdbgraz

- September 30, 2019

»Getauft und gesandt«: Außerordentlicher Monat der Weltmission Oktober 2019 - https://t.co/CGiuRLBvbz https://t.co/LX8Q1ovol3
h J R
@hdbgraz

- September 30, 2019

»Sende uns deine heiligen Engel zu Hilfe...«: Fest der heiligen Schutzengel - https://t.co/g7RJdPfGVS https://t.co/LTVZ8nmn44
h J R
@hdbgraz

- September 18, 2019

945 Jahre Stiftskirche in Admont: Kirchweihfest - https://t.co/dEMbUBEVFl
h J R

Kontakt

Adresse

Begegnungszentrum Benediktinerstift Admont
Verein zur Förderung der studierenden Jugend
Johann-Fux-Gasse 16
A-8010 Graz

Telefon: +43-316-325431-0
Fax: +43-316-325431-50
E-Mail: office@hausderbegegnung.or.at

Mag. Pater Egon Homann O.S.B.

Mag. Pater Egon Homann O.S.B.

Rektor

Adresse:
Johann-Fux-Gasse 16
A-8010 Graz

Email: p.egon@hausderbegegnung.or.at
Telephon: +43-664-3428705

Paul Leitner

Pastoraler Mitarbeiter

Adresse:
Johann-Fux-Gasse 16
A-8010 Graz

Email: paul@hausderbegegnung.or.at
Telephon: +43-316-325431-10

Gottesdienste

Hinweis: Über diesen Link können Sie die Veranstaltungstermine zum Importieren in Ihren Kalender als ICS-Datei herunterladen. Ebenso besteht die Möglichkeit, die URL https://hausderbegegnung.or.at/events.php in Ihrem Kalender einzufügen. Dadurch wird eine automatische Aktualisierung der Veranstaltungstermine ermöglicht.

Nachfolgend alle Gottesdienste des aktuellen Monats:

16.10.2019 Gedenktag des hl. Gallus
18.30 Uhr Gottesdienst
20.10.2019 29. Sonntag im Jahreskreis: »Weltmissionssonntag«
18.30 Uhr Gottesdienst
23.10.2019 Gedenktag des hl. Johannes von Capestrano
18.30 Uhr Gottesdienst
24.10.2019 Donnerstag der 29. Woche im Jahreskreis
18.00 Uhr Gottesdienst; anschließend eucharistische Anbetung und Gebet für geistliche Berufungen
27.10.2019 30. Sonntag im Jahreskreis
18.30 Uhr Gottesdienst

Gottesdienste im nächsten Monat