Startseite

Herzlich willkommen!


Ich freue mich, daß Sie die Homepage unseres Hauses in Graz aufgerufen haben und grüße Sie herzlich. Nun lade ich Sie freundlich ein, sich in unserem Zentrum benediktinischer Spiritualität umzusehen, die geprägt ist vom traditionellen »Bete und arbeite«. Dieses Haus ist von unserem Benediktinerstift Admont begründet worden, um eine Stätte der Begegnung unserer Gemeinschaft in der Landeshauptstadt zu ermöglichen.
Auf diese Begegnung freuen sich

Abt Gerhard Hafner O.S.B.
und die Benediktiner von Admont

Heilige(r) des Tages

  • GEDENKTAG UNSERER LIEBEN FRAU IN JERUSALEM
  • Der hl. Papst GELASIUS I., + 496.

Mehr


Wohnung zu vermieten:

Mit 01. November 2017 haben wir eine unserer vollmöblierten Studentengarçonnièren im »Haus der Begegnung« in der Grazer Johann-Fux-Gasse 16 zu vergeben!

Der Mietbestand umfasst: ein Zimmer mit Kochnische, ein Vorraum und ein Bad/WC

Wohnfläche: ca. 33 m²

Miete: € 503,15 (inkl. BK/HK/Entgelt für Einrichtung und Küche, exkl. Strom) zzgl. € 1.500,00 Kaution und € 181,13 Rechtsgeschäftsgebühr

Interessenten mögen sich an P. Egon wenden!
p.egon@hausderbegegnung.or.at oder 0664/3428705


Gebetsmeinung des heiligen Vaters für den Monat November

Aktuelles

Vom Schnattern der Gänse zum »Martinigansl«

Die Kirche gedenkt am 11. November des wohl beliebtesten Heiligen Europas, des hl. Bischofs Martin von Tours.  Viele Legenden und Bräuche ranken sich um das Fest dieses volkstümlichen Heiligen. Der neben dem Laternenumzug der Kinder wohl bekannteste ist das Essen des »Martinigansls«.

Unser heiliger Vater Papst em. Benedikt XVI. hielt am Fest des heiligen Martin 2007 beim Angelus eine Katechese über sein Leben und Wirken: »Die Kirche gedenkt heute, am 11. November, des hl. Martin, Bischof von Tours, eines der berühmtesten und am meisten verehrten Heiligen in Europa. Er wurde um 316 als Sohn heidnischer Eltern in Pannonien, im heutigen Ungarn, geboren und dann vom Vater für die Militärlaufbahn bestimmt. Bereits als Jüngling begegnete Martin dem Christentum; nach Überwindung vieler Schwierigkeiten schrieb er sich als Katechumene ein, um sich auf die Taufe vorzubereiten. Er empfing das Sakrament im Alter von ungefähr zwanzig Jahren, musste aber noch lange Zeit im Heer bleiben, wo er von seiner neuen Lebensweise Zeugnis ablegte: er war allen gegenüber respektvoll und entgegenkommend; er behandelte seinen Leibdiener wie einen Bruder und mied niedrige Vergnügungen. Nach seiner Verabschiedung aus dem Militärdienst begab er sich nach Poitiers in Frankreich zum heiligen Bischof Hilarius. Dieser weihte ihn zum Diakon und Priester; in der Folge wählte er das monastische Leben und gründete mit einigen Schülern in Ligugé das älteste bekannte Kloster in Europa. Nachdem ungefähr zehn Jahre später die Christen von Tours ohne Hirte geblieben waren, wählten sie ihn per Akklamation zu ihrem Bischof. Von da an widmete sich Martin mit brennendem Eifer der Evangelisierung der ländlichen Gegenden sowie der Ausbildung des Klerus. Auch wenn ihm viele Wunder zugeschrieben werden, ist der hl. Martin vor allem für eine Tat der brüderlichen Nächstenliebe bekannt. Noch als junger Soldat begegnete er auf der Straße einem vor Kälte erstarrten und zitternden Armen. Da nahm er seinen Mantel, teilte ihn mit dem Schwert in zwei Teile und reichte dem Mann die eine Hälfte. In der Nacht erschien ihm im Traum Jesus, der lächelte und mit eben jenem Mantel bekleidet war.« (S.H. Papst em. Benedikt XVI., Angelus am 11. November 2007)

Mehr
»Bitt gar schön um einen Allerheiligenstriezel!«: ein alter Brauch ganz aktuell

Striezel sind heutzutage etwas alltägliches geworden. In den Supermärkten findet man sie das ganze Jahr über in den unterschiedlichsten Größen und Ausführungen: mit oder ohne Rosinen, mal mit Hagelzucker, mal mit Mandelsplittern – oder gar ganz ohne. Der Striezel hat sich zu einem beliebten Gebäck zum Frühstück oder zum Nachmittagskaffee entwickelt.

Mehr
»Lauf der Heiligen« in Rom

Unter der Schirmherrschaft des Dikasteriums für die Laien, die Familien und das Leben und dessen Präfekten Kevin Kardinal Farrell findet heuer zu Allerheiligen zum 10. Mal der »Lauf der Heiligen« – »La Corsa dei Santi« – statt.

2016 nahmen 7000 Athleten an diesem Lauf teil.  Der Lauf geht über 10 Kilometer in vier verschiedenen Kategorien vorbei an den berühmtesten christlichen Monumenten Roms. Für weniger erfahrene Läufer gibt es auch eine kürzere, 3 Kilometer lange Strecke. Natürlich können Läufer auch mit ihren Hunden teilnehmen. Athleten – Professionelle wie auch Amateure – kommen von ganz Italien zusammen, um ihre innige Verbindung zu ihrem Patronatsheiligen – ihren Namenspatron, Patron ihrer Stadt oder ihrer Pfarre – zu bezeugen.

Mehr

Alle Beiträge anzeigen

Newsletter

Erhalten Sie Informationen über Veranstaltungen, Gottesdiensten und anderen Neuigkeiten aus unserem Haus:


Instagram, Twitter & Co

@hdbgraz

- November 9, 2017

Vom Schnattern der Gänse zum »Martinigansl« - https://t.co/QD130Bu7AY https://t.co/2Kunkp4UKm
h J R
@hdbgraz

- October 31, 2017

»Bitt gar schön um einen Allerheiligenstriezel!«: ein alter Brauch ganz aktuell - https://t.co/vioM5uCt1S https://t.co/tIoxEmdlvk
h J R
@hdbgraz

- October 25, 2017

Neuer Abtpräses gewählt: Abt Johannes Perkmann von Michaelbeuern - https://t.co/ww2DjD3PF5 https://t.co/q1NEom1kLB
h J R
@hdbgraz

- October 19, 2017

Pizza Cardinale: erste historisch dokumentierte Pizzalieferung - https://t.co/uufR3SOYNd https://t.co/RIAIa38sp9
h J R

Kontakt

Adresse

Begegnungszentrum Benediktinerstift Admont
Verein zur Förderung der studierenden Jugend
Johann-Fux-Gasse 16
A-8010 Graz

Telefon: +43-316-325431-0
Fax: +43-316-325431-50
E-Mail: office@hausderbegegnung.or.at

Mag. Pater Egon Homann O.S.B.

Mag. Pater Egon Homann O.S.B.

Rektor

Adresse:
Johann-Fux-Gasse 16
A-8010 Graz

Email: p.egon@hausderbegegnung.or.at
Telephon: +43-664-3428705

Paul Leitner

Pastoraler Mitarbeiter

Adresse:
Johann-Fux-Gasse 16
A-8010 Graz

Email: paul@hausderbegegnung.or.at
Telephon: +43-316-325431-10

Emil

Emil

Liebling aller Besucher

Adresse:
Johann-Fux-Gasse 16
A-8010 Graz

Email: emil@hausderbegegnung.or.at
Telephon: +43-316-325431-0

Michael Fischl

Michael Fischl

Zivildiener

Adresse:
Johann-Fux-Gasse 16
A-8010 Graz

Telephon: +43-316-325431-0

Gottesdienste

Hinweis: Über diesen Link können Sie die Veranstaltungstermine zum Importieren in Ihren Kalender als ICS-Datei herunterladen. Ebenso besteht die Möglichkeit, die URL https://hausderbegegnung.or.at/events.php in Ihrem Kalender einzufügen. Dadurch wird eine automatische Aktualisierung der Veranstaltungstermine ermöglicht.

Nachfolgend alle Gottesdienste des aktuellen Monats:

22.11.2017 Gedenktag der hl. Cäcilia
18:30 Uhr Gottesdienst
26.11.2017 Christkönigssonntag
18:30 Uhr Gottesdienst
29.11.2017 Mittwoch der 34. Woche im Jahreskreis
18:30 Uhr Gottesdienst
30.11.2017 Fest des hl. Andreas
18:00 Uhr Gottesdienst, anschließend Eucharistische Anbetung

Gottesdienste im nächsten Monat