Beiträge

Pizza Cardinale: erste historisch dokumentierte Pizzalieferung

Pizza. Von der Lieblingspeise so vieler werden jedes Jahr weltweit Milliarden Stücke  verspeist. Während die Pizza wie wir sie heute kennen in Neapel entstanden ist, hat sie ihre Wurzeln Jahrhunderte früher, als die Menschen zur Abwechslung ihr Brot mit einer Reihe von unterschiedlichen Garnierungen und anderen Zutaten belegten. Trotz der großen Popularität des Gerichts, wissen die wenigsten, dass der Name »Pizza« zurückgeht auf die allererste Pizzalieferung an einen Bischof im zehnten Jahrhundert.

Mehr
FAIRändere die Welt am Weltmissionssonntag!

»Auch dieses Jahr lädt uns der Sonntag der Weltmission dazu ein, uns um die Person Jesu zu versammeln, dem allerersten und größten Künder des Evangeliums (Paul VI., Apostolisches Schreiben Evangelii nuntiandi, 7), der uns fortwährend aussendet, das Evangelium der Liebe des Vaters mit der Kraft des Heiligen Geistes zu verkünden. Dieser Tag lädt uns ein, erneut über die Mission im Herzen des christlichen Glaubens nachzudenken. Denn die Kirche ist ihrem Wesen nach missionarisch; wäre sie dies nicht, dann wäre sie nicht mehr die Kirche Christi, sondern ein Verein unter vielen anderen, der sein Ziel bald erreicht hätte und dann verschwinden würde. Deshalb sollten wir uns einige Fragen stellen, die unsere christliche Identität betreffen und unsere Verantwortung als Glaubende in einer durch zahlreiche Illusionen verwirrten Welt, die durch große Unzufriedenheit verwundet und von vielen Bruderkriegen zerrissen ist, die ungerechterweise vor allem Unschuldige treffen.« (Botschaft S.H. Papst Franziskus zum Weltmissionssonntag 2017)

Mehr
Eucharistische Anbetung und Gebet um geistliche Berufe

»Die Ernte ist groß, aber es gibt nur wenige Arbeiter. Bittet den Herrn der Ernte, Arbeiter für seine Ernte auszusenden.« (Mt 9,37f)

Jesus selbst ist es, der uns aufruft, um Arbeiter im Weinberg des Herrn, um geistliche Berufungen zu beten. Am Mittwoch, dem Fest des heiligen Evangelisten Lukas, 18. Oktober 2017, wollen wir vor dem Allerheiligsten Andacht halten, und Gott, unseren barmherzigen Vater, bitten, »Arbeiter für seine Ernte auszusenden«.

Die eucharistische Anbetungsstunde beginnt direkt im Anschluss an die Feier der heiligen Messe, die um 18.30 Uhr beginnt.

Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.