Kochen mit Papst Franziskus: ein Kochbuch des Papstes erscheint im Frühjahr 2018

Im kommenden Frühjahr soll ein Buch über die Kochkünste von Papst Franziskus erscheinen. Das berichtet die Mailänder Zeitung „Il Giornale“ (Freitag). Verfasst worden sei es von Roberto Alborghetti, einem Biografen des Papstes. Vom Verlag Mondadori selbst war zu dem Buch noch keine Auskunft zu erhalten. Streng genommen sei „Chefkoch Franziskus“, so der Titel, kein Kochbuch, sondern eher eine Biografie des früheren Erzbischofs von Buenos Aires mit Blick in seine Küche und auf den Esstisch, schreibt „Il Giornale“.

Bei den Bergoglios, der Familie des Papstes, seien die Liebe zum Essen und die Kochkünste von der Großmutter über die Mutter auch an Jorge Mario weitergegeben worden. Im norditalienischen Piemont, woher Franziskus‘ Großeltern stammten, habe die Familie ein Restaurant besessen.

Auch wenn das Buch kein reines Kochbuch werden soll, soll es doch einige Rezepte enthalten. Eines der Lieblingsrezepte Jorge Bergoglios sei die „Bagna Cauda“, jene warme Soße aus Olivenöl, Knoblauch und salzigen Sardellen, in die gekochtes wie frisches Gemüse getaucht wird. Außerdem gebe es in dem Buch Tipps zu „Risotto auf Piemonteser Art“, Brathähnchen, gefüllten Tintenfischen oder „cappelletti (Teigtaschen) al ragu“.

In Buenos Aires habe Bergoglio es genossen, seinen Gästen einen Topf in die Mitte des Tisches zu stellen und Gastfreundschaft zu pflegen. Aber auch wenn er nach einem langen Arbeitstag allein in seine Wohnung zurückgekommen sei, habe er sich oft eine stärkende Pasta zubereitet.

(Quelle: Kathpress vom 16.09.2017/Foto: Pasta / pixabay.com / CC0 public domain)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.