Stift Admont: Einkleidung von zwei Novizen

Am Fest der heiligen Schutzengel wurden zur Mittagsstunde im Benediktinerstift Admont zwei Novizen eingekleidet. Frater Rupert Schwarz und Frater Alexander Weiss haben damit das ein Jahr dauernde Noviziat begonnen.

»Kommt jemand, um das Klosterleben zu beginnen , so werde ihm der Eintritt nicht leicht bewilligt, vielmehr handle man nach dem Worte des Apostels: Prüfet die Geister, ob sie aus Gott sind.« (Regel des hl. Benedikt 58,1-3)

Als Noviziat – vom lat. novicius = Neuling – bezeichnet man den Zeitraum, in dem jemand, der neu in eine Ordensgemeinschaft eingetreten ist, sich auf die einfache Ordensprofess (zeitlichen Ordensgelübde) vorbereitet. Im Noviziat wird der Novizen vom Konvent geprüft, ob er berufen ist, die Ordensgelübde (Gehorsam, Beständigkeit und klösterlichen Lebenswandel) zu halten, und im Benediktinerorden und in der Mönchgemeinschaft von Admont zu leben. Zugleich prüft sich der Novize selbst und lernt den Orden möglichst gut kennen, um eine vor Gott, dem Gewissen und der Klostergemeinschaft verantwortete Entscheidung für oder wider der Ablegung der Profess zu treffen.

Wir wollen Fr. Alexander und Fr. Rupert im Gebet begleiten und wünschen ihnen beiden Gottes Gnade und Segen im Noviziat!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.